November

Das Zähneknirschen hängt zusammen mit der nächtlichen Tätigkeit des Gehirns. Sehr viele Menschen bewegen unbewusst die Kaumuskulatur während des schlafens, aber der Zahnarzt wird nur in den folgenden Fällen eingreifen:

  • Schäden an Zähnen und Kiefergelenk
  • Kopfweh, Nackenverspannung
  • Zahnschmelzrisse, Ausbrüchen im Bereich der Zahnhälse
  • Absplitterungen von Zähnen oder Zahnersätzen

Es gibt zwei Behandlungsalternativen: klassische Aufbissschiene und NTI-tss Schiene

 

1. Klassische Aufbissschiene

Diese Schienen bedecken den vollen Zahnbogen. Sie sind elastisch und schützen gegen Absplitterungen oder Schmelzrisse. Sie verhindern aber das Zähneknirschen nicht. Bei Patienten mit Kopf-, Muskel- oder Kiefergelenkbeschwerden kann diese Behandlungsmethode sogar kontraproduktiv sein und die Beschwerden können zunehmen.

 

2. NTI-Schiene 

Die NTI–Schiene behandelt direkt und vorbeugend die Ursache der Beschwerden, die Überbelastung des Gelenkes und der Muskulatur: sie bremst das Zähneknirschen.
Die Schiene ist sehr klein (B x H: 3cm x 1 cm), sie beschränkt sich auf den Schneidezähnen. Sie ist aus Hartplastik und wird den Patienten in einer Sitzung angepasst:


Beim Pressen oder Knirschen bremst die NTI Schiene über die empfindlichen Frontzähne die Muskelaktivität. Die gesamte muskuläre System von Mund, Gesicht, Nacken und Rücken wird entspannt.
Pflegehinweise:

  • nach der Verwendung sofort mit Wasser abspülen
  • Wöchentlich mit der Zahnbürste (aber ohne Zahnpasta) reinigen
  • Wöchentlich in Prothesenreiniger legen
  • Monatlich einen Tag in Corsodyl legen

Wir haben schon mehrere 100 NTI-Schienen angepasst und die Patienten sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Zähneknirschen? NTI! – H&H Dental – Ungarn

2013-11-30

Zähneknirschen? NTI!

Das Zähneknirschen hängt zusammen mit der nächtlichen Tätigkeit des Gehirns. Sehr viele Menschen bewegen unbewusst die Kaumuskulatur während des schlafens, aber der Zahnarzt wird nur in […]
2013-11-17

Fluoride und Karies

Was sind Fluoride? Fluor ist ein Spurenelement, das in Form von Mineralsalzen oder organischen Fluorverbindungen den Zahnkaries vorbeugen und den Zahnschmelz härten kann. Wie wirken Fluoride? […]
2013-11-10

Kronen und Brücken

Stark zerstörte Zähne sind zu schwach, um mit nur einer Füllung überleben zu können, weil das Risiko einer Fraktur zu hoch ist, vor allem, wenn sich […]